#4nationscup: Platz 2 für Deutschland

4-Nations-Cup Finale: Deutschland - Belgien 5:10

Die deutsche Futsal-Nationalmannschaft ist beim DFB-Futsal-Viernationenturnier auf dem zweiten Platz gelandet. Im Finale am Montagabend in Neu-Ulm unterlag die Mannschaft von Trainer Marcel Loosveld gegen Belgien mit 5:10.

 

Der erste Spieltag verlief für die neuformierte deutsche Futsal-National-Elf positiv. Sie eröffneten das Turnier gegen die Türkei. Mit einem 3:2-Sieg ebneten sie sich den Weg ins Finale. Das zweite Halbfinale spielten die Schweiz gegen Belgien. Hier gewannen die überlegenen Belgier mit 7:2.

 

Die Abteilung Spielbetrieb nutzte das 4-Nationen-Turnier um die wfv-Futsal-Offensive an den Start zu bringen.
In einer Sitzung wurde über den Futsal in Württemberg informiert sowie über Regeländerungen gesprochen. Futsal-Pionier Jörg Meinhardt referierte über die Futsal-Geschichte und die Chance, die der Futsal bringt.

In einer Talkrunde mit Nationalspieler Nils Klems, Verbandssportlehrer Michael Rentschler, DFB-Futsal-Kommission und wfv-Vorstandsmitglied Margarete Lehmann diskutierten die Futsal-Experten über die Weiterentwicklung und Zukunftschancen des Futsal im Verbandsgebiet.

 
Futsal-Pionier Jörg Meinhardt