Fairplay-Jahressieger vom DFB geehrt

wfv-Fairplay-Jahressieger Maximilian Kalk vom TV Derendingen war vom DFB zur bundesweiten Ehrungsveranstaltung vor dem WM-Qualifikationsspiel Deutschland – Aserbaidschan am 8. Oktober 2017 in Kaiserslautern eingeladen worden. Dort  erhielt er aus den Händen von DFB-Präsident Reinhard Grindel eine Urkunde. Im Rahmen dieser Ehrungsveranstaltung wurde aus den 21 Kandidaten der Landesverbände der Bundessieger gekürt.

 

„Fair ist mehr“ ist eine gemeinsame Aktion des DFB und seiner Landesverbände. In der Saison 2016/17 honorierte der wfv insgesamt 83 gemeldete Fairplay-Aktionen aus allen Alters- und Spielklassen mit dem offiziellen DFB-Fairplay-T-Shirt. Seit der Spielzeit 2009/10 zeichnet der wfv darüber hinaus einen Fairplay-Monatssieger aus. Dieser erhält zwei Eintrittskarten für ein Heimspiel des VfB Stuttgart. Aus allen Monatssiegern wird dann der Fairplay-Jahressieger gewählt und an den DFB zur Wahl des Bundessiegers gemeldet.

Foto: Getty Images / Von links: Miroslav Klose, wfv-Spielausschuss-Vorsitzender Rolf Niggel, DFB-Präsident Reinhard Grindel, Maximilian Kalk, Inka Müller-Schmäh, Guido Buchwald und Andreas Neuendorf